Herzlich willkommen!

Kennenlernen, austauschen, informieren, engagieren. Pharmazie-Studenten treffen Apotheker - und umgekehrt. Ziel der neuen Online-Community ist der Aufbau und die Pflege von Beziehungen sowie die Förderung des Nachwuchses durch unsere Apotheken. Viel Spaß und Erfolg dabei wünscht Ihre SLAK.

Wer, wo, was? Die Übersicht der Pharmazie-Sachsen-Mitglieder.

Zur Anzeige der Karte ist Javascript erforderlich!

Zeige nur Apotheken mit aktuellen Stellenangeboten für:

Zeige nur Studenten mit aktuellen Stellengesuchen für:

Umkreissuche

01.03.2016„Chemie-Fitmacherkurs“ erleichtert den Start ins Pharmaziestudium

Aller Anfang ist schwer, so auch der Beginn eines jeden Studiums, der für die Studenten einen neuen Lebensabschnitt einläutet. Vergleichbar ist so etwas mit einer chemischen Reaktion, die für den Start einen Katalysator benötigt, damit sie von allein reibungslos abläuft. Diese Katalysator-Funktion für Pharmazie-Studenten übernehmen an der Universität Leipzig traditionell Studenten aus dem dritten Semester, die den „Erstis“ den Start ins Studium erleichtern wollen. Gefördert und ins Leben gerufen wird das Programm von Pharmazie-Sachsen mit der freundlichen Unterstützung von Herrn Jörg Bretschneider.


Besonders die Chemie stellt für viele Studienanfänger ein rotes Tuch dar. Hinzu kommen Unterschiede im Lehrplan je nach Bundesland. Diese Ängste und Barrieren zu überwinden, hat sich der „Chemie-Fitmacherkurs“ zur Aufgabe gemacht. Anderthalb Stunden pro Woche frischen drei Pharmazie-Studenten die Grundlagen der Chemie auf und versuchen so, vergessenes wieder in Erinnerung zu rufen oder auch neues Wissen zu vermitteln. Gleichzeitig bietet der wöchentliche Kurs auch eine Möglichkeit aktuelle Fragen und Probleme, die einem am Studienanfang begegnen, zu besprechen und Lösungen zu finden. Dadurch kann eine Art Netzwerk aufgebaut werden, die oftmals für den weiteren Studienweg erhalten bleibt. Der „Chemie-Fitmacherkurs“ erfreut sich alljährlich großer Akzeptanz im ersten Semester der Pharmazie. 

Maria Heinze und Franziska Fleig (Studentem des ersten Semesters der Pharmazie an der Universität Leipzig): „Das Tutorium, welches durch Studenten des 3. Semesters gehalten wurde, fand jeden Donnerstag von 16.30 Uhr bis ca. 18 Uhr statt. Für uns persönlich können wir sagen, dass uns diese Veranstaltung einerseits als Starthilfe im Fachbereich Chemie und andererseits als Unterstützung im doch sehr anspruchsvollen Chemie-Praktikum sehr geholfen hat, weshalb das Angebot wöchentlich auch von vielen Studenten unseres Semesters wahrgenommen wurde. Auch die vorgenommene Teilung in allgemeine chemische Grundlagen und in Hinweise für die Analytik im Praktikum ist unserer Ansicht nach optimal gewählt worden, sodass keiner der beiden Teile zu kurz kam. Einige Kommilitonen konnten diese Übungsstunden zur Wiederholung und Vertiefung ihres Wissens nutzen, während andere wichtige Grundlagen für ihr erstes Semester erhielten. Auch Fragen jeglicher Art konnten von den 3 Mädchen immer ausführlich beantwortet werden. 

Die letzten Stunden des Tutoriums wurden zur Vorbereitung der Chemie-Klausur genutzt, in denen noch einmal wichtige Themen wiederholt und letzte Fragen beantwortet wurden, sodass wir von dieser Seite optimal vorbereitet die Klausur schreiben konnten.

Als Fazit lässt sich also sagen, dass wir das Tutorium auch wegen der entspannten Atmosphäre gern besuchten und es als sinnvolle Ergänzung im ersten Semester erachten, weswegen wir es uns auch für nachfolgende Studiengängen wünschen würden, wenn sie von diesem Angebot profitieren könnten.“

Franziska Strauß, Thi Thanh Ha Le, Claudia Sewohl